Compliance


Als Gesell­schaf­ter­fa­mi­lie „Frye“ ste­hen wir grund­sätz­lich für einen fai­ren, respekt­vol­len, seriö­sen und part­ner­schaft­li­chen sowie dis­kri­mi­nie­rungs­frei­en Umgang mit unse­ren Kun­den und Mit­ar­bei­tern. Unser Han­deln und das Han­deln unse­rer Mit­ar­bei­ter ist in allen Geschäfts­pro­zes­sen nur von Unter­neh­mens­in­ter­es­sen gelei­tet, die eine strik­te Tren­nung zu allen Pri­vat­in­ter­es­sen vor­se­hen und stets auf objek­ti­ven und sach­be­zo­ge­nen Ent­schei­dungs­kri­te­ri­en beru­hen. Die­ses pro­fes­sio­nel­le Ver­hal­ten ist kon­se­quent den geschäft­li­chen Auf­ga­ben­stel­lun­gen unter­wor­fen, die im fina­len Ergeb­nis

  • nicht durch Kor­rup­ti­on, Bestechung, Bestech­lich­keit oder
  • ander­wei­tig rechts­wid­ri­ge Vor­teils­ge­wäh­run­gen

ent­stan­den sind. Der­ar­tig nega­ti­ves Ver­hal­ten wird durch den Fami­li­en­co­dex der Gesell­schaf­ter auch nicht tole­riert, aktiv oder pas­siv geför­dert oder still­schwei­gend gedul­det. Soll­te der­ar­ti­ges Ver­hal­ten den Gesell­schaf­tern oder der Geschäfts­füh­rung zur Kennt­nis gebracht wer­den, so sagen wir bereits heu­te schon juris­ti­sche Ver­fol­gung des ent­spre­chend von uns nicht tole­rier­ten Ver­hal­tens zu.

Im Zuge die­ser Com­pli­an­ce ste­hen wir auch für die strik­te Beach­tung und Ein­hal­tung der EU-Lenk- und Ruhe­zeit­vor­schrif­ten sowie der gewer­be­recht­li­chen und unfall­ver­hü­tungs­re­le­van­ten Auf­la­gen, Geset­ze und Vor­schrif­ten sowie Prüf­in­ter­vall­vor­schrif­ten, die zum Schut­ze Drit­ter vor Schä­den jeg­li­cher Art erlas­sen wur­den.